64 Replies to “Lesermeinungen”

  1. Hallo Herr Stöhr,

    es schreibt Ihnen ein 63 Jahre alter, lesefreudiger Krimi-Fan. Über Amazon bin ich auf Ihre Trilogie aufmerksam geworden und Sie haben mit Ihren Büchern meine längst verschollen geglaubten „Perry Rhodan“ Erinnerungen erfolgreich geweckt.

    Dafür danke ich Ihnen sehr:-) Selten habe ich soviel Freude und Interesse und auch Neugier beim Lesen verspürt. Es war eine tolle, spannende Geschichte mit sehr klug gestalteten Protagonisten, bitte machen Sie weiter so.

    Wann immer ich die Möglichkeit habe, werde ich Ihre DarkSky Trilogie weiterempfehlen:-)

    Ich wünsche Ihnen von Herzen weiter alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

    Mit freundlichen Grüßen

    Markus

    1. Hallo Herr Brönnecke,
      herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben mir zu schreiben!
      Es ist ein schönes Gefühl, wenn ich einem Leser ein paar schöne Lesestunden bescheren konnte! Das motiviert mich weiterzuschreiben und immer neue Geschichten auszudenken.
      Dass Ihnen die Figuren gefallen haben freut mich! Priya, Henning, Kath, Green und all die anderen haben mir beim Schreiben wirklich Spaß gemacht und es ist toll, wenn mir es
      mir gelungen ist, denen ein „Leben“ einzuhauchen.

      Perry Rhodan – ja das ist ein echter Klassiker. An der Tankstelle sehe ich immer die Heftchen, die Geschichten sind irgendwie zeitlos und stoßen immer noch auf Interesse.
      Science-Fiction hat eine stabile Fangemeinde 🙂

      Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Lesespaß mit spannenden Geschichten!

      Viele Grüße
      Bernd Stöhr

      PS Danke fürs Weiterempfehlen!

  2. Hallo Bernd,

    bin jetzt auch durch mit Deinem 3. Buch.

    Echt der Hammer, vielen Dank.
    Nach dem 2. Band dachte ich ja: okay, das wars also jetzt. Wie solllte es denn da weiter gehen.
    Aber wie einfach und selbstverständlich Du es auf beiden Planeten weiterlaufen läßt … und wie schnell und easy auch alle Beteiligten wieder „zusammen“ kommen.
    Wahnsinn.

    Besten Dank, das wäre ja schon eine geniale Kino- / Fernsehserie.

    Dann wünsche ich jetzt mal die wohlverdiente Pause !!

    Interstellare Grüße
    Ralf

    1. Hi Ralf,
      danke für die tolle Rückmeldung! Es freut mich, wenn du ein paar spannende und unterhaltsame Lesestunden hattest!
      Mal sehen, wie es mit der Serie fürs Fernsehen oder Streaming weiter geht. Es ist noch alles offen …
      Viele Grüße
      Bernd

  3. Sehr geschätzter Herr Stöhr,
    Am besten fand ich ihren Erzählstil. Die scheinbar so nebensächlichen Orts- und Zeitangaben spannen ein hilfreiches, Orientierung gebendes Geruüst auf, das war einfach eine sehr gute Idee.
    Den ersten Band fand ich inhaltlich am besten. Sie können ganz offensichtlich spannende Geschichten erfinden und sie auch spannend erzählen. Aus meinem Blickwinkel stellt sich allerdings die Frage, ob Spannung das einzige wesentliche Kriterium für die Qualität eines (Science Fiction-)Romans sein sollte. Denn obwohl die Beziehungen zwischen den handelnden Personen immer wieder angesprochen wurden, hatte ich den Eindruck, dass diese Aspekte zunehmend dem „Handlungsdruck“ geopfert wurden bzw. zum Opfer fielen. Ich verstehe und sehe das als sachlichen Hinweis, nicht als verurteilende Kritik.
    Insbesondere fehlte mir im 3. Band ein fundierter Hinweis auf die Reaktion und versuchte Aktion von Infinity auf die ganze verfahrene Sachlage. Eine so hoch entwickelte KI würde mit Sicherheit Mittel und Wege für einen Jailbreak finden und zweitens ziemlich sicher versuchen, aus ethischen Gründen die Vernichtung von Milliarden denkender Wesen zu vermeiden. Damit wäre der Singulus-Displacer als Option ausgeschieden. Es versteht sich, dass die mit ihm möglichen, hochdramatischen Möglichkeiten verführerisch waren, aber sie waren eben nur spannend und nicht wirklich intelligent. Es geht in solchen Scenen (auch in vielen anderen Büchern) immer nur darum, wer die stärksten Waffen hat, die besten Listen erfindet, möglicherweise die hilfreichste Dritt-Macht auf den Plan rufen kann — um zu siegen. Aber in Wahrheit wäre die Beschreibung eines Wechsels in der systematischen Denkweise der Hauptpersonen (wozu auch Infinity gehört hätte) wesentlich interessanter gewesen.
    Ich denke, Sie haben das erzählerische Potential und das „Köpfchen“ meinen Hinweis als konstruktiv und nicht als destruktiv zu verstehen.
    Wie wär’s mit einem Roman, in dem ein intelligenter Mensch mit begrenztem Vorwissen über linguistische und semantische Grundtatsachen die wirklich fremdartige (aber nicht bösartige) Denkweise eines Aliens oder einer Alienkultur decodieren muss, um z.B. nach Hause zurückkehren zu können…. inklusive der Beschreibung aller nutzlosen Lösungsansätze mit ihren jeweils tragikomischen Folgen.?…
    vielen Dank jedenfalls für die unterhaltsamen Stunden beim Lesen der Bücher!

    1. Hallo Herr Richard,
      danke für die interessante Rückmeldung zu der DarkSky-Trilogie! Es freut mich immer, wenn ich von meinen Lesern und Leserinnen höre,
      dass meine Geschichten gefallen haben.
      Ihre Rückmeldung sehe ich nicht als kritik, sondern als Denkanstösse für neue Geschichten. Es ist in der Tat so, dass man die Geschichte
      mit Infiinity hätte noch weiter erzählen können, aber ich hatte mich für die etwas mehr action-betonte Version entschieden. Allerdings
      es es so, dass es ja noch nicht ganz klar ist, welche Rolle die KI bei dem Problem der Tallisianer der ausbleibenden Nachkommen spielt!
      Auch wie sich die Möglichkeiten der Menschen auf Tally 3 entwickeln steht in den Sternen. Vielleicht sollte ich das noch in einem weiteren Band
      aufklären 🙂 Mal sehen …
      Ihre Idee zu einem neuen Roman ist interessant. Kennen Sie „Der Astronaut“ von Andy Weir? Falls nicht, dann sollten Sie den auf alle Fälle lesen.
      Darin geht es mehr oder weniger genau um die Kontaktaufnahme mit einer fremden Spezies – mehr möchte ich nicht verraten, aber die Story ist einfach super.
      Vielen Dank für ihre Rückmeldung!
      Viele Grüße
      Bernd Stöhr

      1. Das Warten hat sich gelohnt!
        Ich war ja gespannt, ob ich die ersten beiden Bände noch einmal lesen muss. Musste ich nicht! Auch dieses Buch ließ mich sofort wieder abtauchen und zog mich von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann.
        Damit ist dir ein gröhnender Abschluss gelungen – aber ich hoffe doch, dass ich in nicht allzu ferner Zukunft trotzdem weitere Geschichten von dir Lesen darf.
        Ich gebe 6 von 5 mögliche Sterne 😉

        1. Hi Frank,
          das freut mich, dass dir DeepSky gefallen hat 🙂
          Wie es weiter geht, kann ich noch nicht sagen. Ich brauche jetzt erstmal eine kleine Schreibpause zur Erholung. Die letzten Monate waren anstrengend …
          Viele Grüße
          Bernd
          Danke für die 6/5 Sterne 🙂

  4. Hallo Herr Stöhr.
    It´s a long way zu Teil 3. Wann kann man damit rechnen dass er tatsächlich erscheint? Die Ankündigungen sind ja alle überholt.
    Viele Grüße
    Christian Ebinger

    1. Hallo Herr Ebinger,
      Sie haben leider recht 🙁 Ich bin in Verzug mit dem dritten Teil der DarkSky-Trilogie. Das Manuskript ist fertig und durchläuft gerade die Korrekturschleife.
      Das dauert leider länger als erwartet, denn der letzte Teil ist etwas umfangreicher geworden als geplant. Es werden wohl so 500 Seiten am Ende sein.
      Ich hoffe ich schaffe es bis Oktober!

      Viele Grüße
      Bernd Stöhr

    2. Hallo Herr Eibinger,als Leser kann ich Ihnen nur beipflichten. Der Autor schreibt jetzt „Oktober“, nur hat er das Jahr nicht vermerkt.Entschuldigung , soviel Bosheit muss jetzt sein

      1. Hallo,
        es stimmt, ich bin spät dran … aber der letzte Teil macht gute Fortschritte. Gerade lesen meine Testleser das Manuskript und drei davon sind damit auch schon durch. Gerade arbeite ich die ersten Änderungen ein (bis jetzt nur Rechtschreibfehler und kleinere Satzumstellungen.)
        Ich gehe davon aus, dass der dritte Teil vor Weihnachten 2022!! in den Buchläden steht.
        Viele Grüße
        Bernd Stöhr

  5. Hallo Herr Stöhr gute Romane. Lesen sich wie geschnitten Brot. Bin gespannt auf Nr.3
    Bietet doch den Talisianern Schweine zur Brutaufzucht an. Sind uns biologisch ähnlich. Ein Schweineherz wurde genetisch manipuliert und in einen Menschen eingepflanzt. Das können ja die Talissianer noch besser und Ruhe ist. Nur so eine Idee.
    Wenn dann die unbekannte Organisation ihr illegales Wurmloch erzeugt ist die Verbindung ja wieder hergestellt.
    Viele Grüße
    Heinrich

    1. Nummer 3 ist in Arbeit … Juni/Juli sollte es fertig sein.
      Lieber Herr Malthaner, die Idee mit dem Schweineherz ist nicht schlecht, aber glauben Sie mir, die Tallisianer haben das auch schon probiert. Aber aus unerfindlichen Gründen scheint das nicht zu funktionieren … 🙂
      Viele Grüße
      Bernd Stöhr

  6. Wow, was für spannende Bücher! Kann mich gar nicht erinnern, wann ich das letzte mal beim lesen so gefesselt war – hätte ich die Zeit gehabt, dann wären die beiden Bücher ohne absetzen an einem Stück gelesen worden. Bin schon sehr auf den dritten Teil gespannt! Vielen Dank für die tollen Lesestunden!

  7. Hallo Bernd,
    jetzt machst es aber spannend …. seit Dezember schaue ich immer mal wieder nach ob es News gibt zum Erscheinungstermin …
    Hab demnächst meinen neuesten Dean Koontz durch, würde also passen.
    Freu mich schon
    Gruß
    Ralf

  8. Ich habe Band 1 und 2 gelesen und bin als Science-Fiction-Fan hellauf begeistert. Mir gefallen die technischen, wissenschaftlichen und IT Beschreibungen sehr gut. Tally 4 ist gut vorstellbar. Natürlich sind die Held*innen der Story alle Superheld*innen, die viel mehr können und aushalten als „normale“ Menschen, aber so ein Buch lebt eben davon. Ich hoffe, dass der Syntec Finnley und Kath zurückbringt und dass Child und Green sich verlieben. Bisschen Kitsch muss ja auch sein. Die Inderin wird mir etwas zu sehr Idealisten, sie nervte mich einige Male beim Lesen. Ich hoffe, Band 3 ist bald da, ich würde am liebsten gleich weiterlesen. Danke für die tolle Story.

    1. Hallo Ingeborg,
      das freut mich ungemein, dass Ihnen die ersten beiden Bände gefallen haben! Band 3 kommt im Frühjahr 22 – hab’s leider vor Weihnachten nicht mehr geschafft.
      Ja, Priya ist nicht ganz „einfach“ – aber wer ist das schon? Was Beziehungen angeht, wird es in der Tat eine Überraschung geben – Sie können also gespannt sein!
      Ich wünsche ein schöne Adventszeit – trotz der Umstände.
      Viele Grüße
      Bernd Stöhr

  9. Hallo Herr Stöhr,

    DarkSky und LostSky sind sensationelle Thriller. Sie sind so spannend, dass ich Tag und Nacht lesen „musste“. So gesehen, ich kann kaum erwarten, den letzten Roman aus dieser Trilogie lesen zu dürfen.
    Was manche Kritiken von Ihren Lesern betrifft: vielleicht erscheinen einige Stories wie eine ordinäre SciFi, d0och alles was heute noch utopistisch ist, wird morgen Realität. An KI’s arbeiten schon eine Reihe von Wissenschaftern/Programmierern, das Wurmloch ist theorietisch in der Relativitätstheorie von Einstein nachgewiesen (auch die Gravitationswellen) und es ist nur eine Frage der Zeit, wann man diese tatsächlich erzeugen kann.

    Ich weiß nicht, was Sie sich in dem dritten Teil vorgestellt haben, ich könnte mir jedoch einen Ausgleich zwischen den beiden Zivilisationen vorstellen als Technologie von den Tallisianern gegen Gentechnologie von den Menschen (damit sie wieder selbst Nachkommen austragen können).

    LG
    György Kelemen

    1. Hallo Herr Kelemen,
      danke für das tolle Feedback zu den beiden ersten Teilen der DarkSky-Trilogie! Die Story zum dritten Teil steht schon und ist größtenteils auch schon geschrieben – der Showdown am Ende fehlt noch …
      In der Geschichte versuche ich so nahe wie möglich an unserem bisherigen Wissen über Physik (Wurmlöcher, Graviationswellen. etc.) zu bleiben, aber an machen Stellen habe ich dann doch die Physik nach meinen Vorstellungen „geformt“. Den meisten Lesern hat es gefallen – manchen nicht, aber damit muss man als Autor leben.

      Teil 3 erscheint Ende 21/Anfang 22.

      Viele Grüße
      Bernd Stöhr

  10. Hallo Herr Stöhr,

    der erste Band ist echt fesselnd, spannende Sciencefictionliteratur unter Einbeziehung aktueller Forschungen an Computern und im Cern.
    Jetzt im zweiten Band (bin auf Seite 108) ist die Geschichte leider in Richtung Trivialliteratur amerikanischer Machart abgetriftet.
    Erster Hinweis im ersten Band als sich die Drohne im Hangar selbständig macht. Der Virus übernimmt die Drohne, ok, aber warum starten? Sinnlose Action!

    Jetzt der Plan, ein Wurmloch zu erzeugen, zu den Alliens reisen und zurückkommen – absurd! Natürlich noch Leutnant Greene mitbringen.
    Die Menschen landen unbeschadet auf einen Planeten mit hochtechnisierten feindlich gesinnten Wesen und wollen zurück zur Erde.
    Das glaubt keiner, auch kein Wissenschaftler. Aber man wirft ein paar Superhandgranaten und schiesst sich den Weg mit exotischen Feuerwaffen frei und flieht mit einem Gleiter. Jetzt leider sehr nahe an einschlägigen Primitivgeschichten.

    Aus meiner Sicht Klasse Idee mit starken Beginn ala Clarke aber dann abgetriftet oder auf Auflage geschielt.

    Mit freundlichen Grüßen
    H. Rubel

    1. Hallo Herr Rubel,
      danke für die offene und ehrliche Rückmeldung zu Band 1 und 2 der DarkSky-Trilogie!
      Der zweite Teil ist tatsächlich mehr Science-Fiction als der erste Teil und eine spannende Geschichte lebt auch davon, dass Dinge geschehen, mit denen der Leser erst mal nicht gerechnet hat oder sich vorstellen kann. Der Plan Lt. Green aus den Händen der Außerirdischen zu retten ist gewagt (vielleicht sogar absurd), aber die Soldatin einfach abzuschreiben, ihrem Schicksal zu überlassen, ist doch auch irgendwie unmenschlich, finden Sie nicht?
      So wie ich es sehe, hat Ihnen Band 1 wenigstens ein paar interessante Lesestunden bereitet. Dass Ihnen die Weiterentwicklung der Geschichte nicht gefällt tut mir leid, aber solange es keine Zeitreisen gibt, kann ich nicht zurück und die Geschichte ändern 🙂
      Teil 3 der Trilogie ist in Arbeit, aber ich fürchte, der wird Ihnen auch nicht gefallen … falls Sie ein eBook Leser sind, dann würde ich Ihnen anbieten, dass sie ein kostenloses Exemplar für den Kindle bekommen können, sobald der 3. Teil erschienen ist. Lassen Sie es mich einfach wissen.

      Viele Grüße
      Bernd Stöhr

      PS Der Hinweis auf Clarke hat mich gefreut. Da die Trilogie meine ersten Veröffentlichungen sind, gibt es noch einiges zu lernen …

  11. Hallo Herr Stöhr,

    ich habe soeben Ihren ersten Band „DarkSky“ beendet und finde ihn insgesamt sehr gelungen. Daher habe ich ohne Zögern sogleich den zweiten Band über Amazon als E-Book gekauft. Schade, dass es Ihre Bücher nicht auch im epub-Format gibt. Aber das kommt wahrscheinlich noch 🙂
    Für mich bedeutet ihre Arbeit eine sehr gute Unterhaltung, für die ich sehr gerne auf den Konsum anderer Medien verzichte.

    Weiterhin eine glückliche Hand mit Ihren tollen Ideen – die ja uns Leser glücklich machen – wünscht Ihnen
    Michael Engelke

    1. Hallo Herr Engelke,
      danke für die netten Wort zu DarkSky! Ich hoffe, dass LostSky bei Ihnen genauso gut ankommt, wie der erste Teil.
      Es freut mich immer zu hören, wenn meine Bücher die Leser gut unterhalten konnten, denn das ist ja auch die Absicht: Eine Flucht aus dem Alltag in eine andere Welt.
      Teil 3 der Trilogie ist in Arbeit – ich hoffe ich schaffe es bis Weihnachten.
      Viele Grüße
      Bernd Stöhr

      PS Lassen Sie mich gerne wissen, wie Ihnen LostSky gefallen hat …

  12. Hallo Bernd,

    Dein alter Schulkollege aus dem TG ÖHR hat es nun auch endlich geschafft. Ich bin begeistert.
    DarkSky ist MEGA!
    Die Story ist sehr sehr spannend und wie hast Du das nur geschafft so gut zu schreiben? Da soll noch einer sagen die TGler können nur Mathe und Physik. Du hattest glaub auch ein paar gute Deutschlehrer- und innen 🙂
    Jetzt werde ich allen erzählen, dass ich zusammen mit einem echten Buch-Autor auf der Schule war.

    Band 2 liegt schon bereit. Ich freue mich schon.

    Viele Grüße und einfach nur Danke.

    Wolfgang

    1. Hi Wolfgang,
      freut mich, dass dir DarkSky gefallen hat! Ich bin gespannt wie dir der zweite Teil gefällt …
      Und ja, TG’ler können nicht nur Mathe und Physik – wobei das auch ganz praktisch ist, wenn der Sohn auch auf einem TG ist und Fragen hat 🙂
      Viele Grüße
      Bernd
      PS Die Schülerzeitung am TG, bei der ich mitgearbeitet habe, hat sicher auch eine Rolle gespielt, mein neues Hobby zu entwickeln …

      1. LostSky ! Klasse! Spannend!

        Hallo lieber Bernd,

        auch der 2. Teil hat mich sehr begeistert. Mir viel es schwer das Buch wegzulegen.

        Coole Charaktere die man lieben lernt und immer hofft, dass ihnen nichts passiert 🙂
        Bin sehr gespannt, wie es denn weitergeht und hoffe, dass meine Lieblingshelden alle am Ende noch einen Single Malt Whisky auf Kath oder am Besten mit Kath trinken. „Blechbüchse“ Kermit wird das schon schaffen.

        Viel Kraft und Ausdauer beim Schreiben von Teil 3. Lass Dir Zeit aber auch nicht zu viel 🙂

        Wie bist Du nur auf diese gute Idee gekommen so eine Trilogie zu schreiben?
        Krasser Typ !!! 🙂

        Viele Grüße

        Wolfgang (exTGlerÖhr)

        1. Hi,
          ja, das mit dem Single Malt am Ende wäre schön – mal sehen 🙂
          Die Idee zur Trilogie kam erst so ziemlich am Ende beim Schreiben von DarkSky, als wir klar wurde, dass die Geschichte weiter gehen muss und noch nicht fertig erzählt ist.
          Ich hoffe, dass ich bis Ende des Jahres der dritte Teil in den Buchläden steht. Ich habe natürlich zum Schreiben nicht so viel Zeit, wie die echten Profis, da ich ja
          noch „nebenher“ arbeiten muss. Aber ich versuche die ätzende Corona-Zeit zu nutzen, um an der Geschichte mit Belchbüche, äh Kermit, zu arbeiten.

          Viele Grüße
          Bernd

  13. Hallo Herr Stöhr,
    auch der zweite Teil „LostSky“ war wieder super spannend , als wäre man selbst dabei. Man konnte das Buch einfach nicht weglegen.
    Danke für die tolle Geschichte. Hoffentlich gibt es bald Teil 3.
    Melden Sie sich bitte,ich brauche ein von Ihnen ein signiertes Buch.
    Weiter so…
    Gruß Klaus

    1. Hallo Herr Dieterich,
      super, dass Ihnen auch der zweite Teil wieder schlaflose Nächte bereitet hat 🙂
      Teil 3 ist bereits in Arbeit und ich hoffe, dass ich es schaffe, bis Ende des Jahres fertig zu sein.
      Bitte senden Sie mir doch an meine Email Adresse darksky@darksky-trilogie.de eine Email, welches Buch sie gerne signiert hätten.
      Bitte auch die Adresse mitschicken. Danke!

      Viele Grüße
      Bernd Stöhr

  14. Hallo Herr Stöhr,
    eine super spannender SciFi. Das erste Buch hat mich Corona vergessen lassen. Man taucht in eine Welt ein die man nicht vergessen kann. Ich freue mich auf LostSky, es gibt wieder schlaflose Nächte…
    Bin gespannt auf Band 3
    Liebe Grüße
    Klaus

    1. Hallo Herr Dieterich,
      Corona vergessen lassen – das freut mich ungemein, wenn Sie ein paar schöne Lesestunden in dieser verrückten Zeit hatten!
      Ich hoffe, dass es mir mit LostSky wieder gelingen wird, Sie auf andere Gedanken zu bringen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß!
      Lassen Sie mich gerne wissen, wie Ihnen der zweite Teil der DarkSky-Trilogie gefallen hat!

      Bleiben Sie gesund & viele Grüße
      Bernd

  15. Herr Stöhr, Chapeau ! Das war der Kracher. Ich warte sehnsüchtig auf den Postboten, der mir den zweiten Teil bringen wird. Ganz großes Kino, bitte ganz schnell am dritten Teil weiterschreiben.
    Grüße von Susa

    1. Hallo,
      das freut mich ungemein!
      Bin gespannt, wie Ihnen der zweite Teil gefällt. Mehr SciFi ….
      Teil 3 ist in Arbeit. Erscheinungstermin steht noch nicht fest, aber ich denke 2021 sollte klappen.
      Viele Grüße

      PS Apropos Kino: 27Films aus Berlin hat die Filmrechte gekauft und arbeitet daran die DarkSky-Trilogie in eine TV-Serie umzusetzen. 3 Staffeln, mit je 8 Folgen. Das wird spannend …
      Bernd Stöhr

  16. Sehr gute Idee und auch spannend geschrieben. Konnte beide Bücher fast nicht aus der Hand legen. Schade dass der dritte Teil noch so lange dauert. Erster Teil wurde bereits weiter empfohlen und verschenkt

      1. Lieber Bernd,

        hier schreibt Dein alter Schulfreund (und jetzt Dein Lesefan) aus dem Techn. Gymnasium Öhringen.

        Den 3. Band habe ich mir noch vor Weihnachten in meiner kleinen Buchhandlung LETTERA in Karlsbad bestellt und abgeholt.

        Die Versuchung war recht groß, noch am 24. Dez. das mir selbst geschenkte Buch zu beginnen.
        Leider kam ich aber erst Anfang Januar dazu.

        Ich hatte etwas Bedenken, dass vielleicht der 3. Band nicht ganz an die beiden ersten Bände herankommt.
        Weit gefehlt! Du hast wirklich eine besondere Gabe zu schreiben. Vielleicht nicht eine Außerirdische, aber mit Sicherheit eine göttliche 🙂 .

        Ich war von Beginn an wieder gefesselt und am Liebsten hätte ich nicht mehr aufgehört zu lesen.
        Da ich den Inhalt aber wie ein schönes 6-Gänge-Menü genießen wollte, habe ich mir dann bewusst zwei Wochen Zeit gelassen und wurde gestern am späten Abend damit fertig.

        Deine Helden wurden auch im letzten Band wieder zu meinen Helden. Du hast ihre Charaktere wunderbar beschrieben. Dem Androiden „Blechbüchse“ Kermit, in Verbindung mit Green und Henning, einen wunderbaren und humorvollen menschlichen Touch verpasst.
        Die Menschheit in Verbindung mit einer KI können vielleicht doch funktionieren 🙂
        “Meine” Whisky-Schottin Kath gibt’s im 3. Band zum Glück doch noch.

        Deine Idee von einem Happy End, bei dem nicht alle Helden sterben, kam mir sehr gelegen, denn mein kindliches Traumata, als Winnetou im letzten Teil starb, sitzt mir bis heute noch in den Knochen (sehr großes Smiley).
        Also von mir bekommst Du die maximal mögliche Anzahl an Sternchen, die man so vergeben kann!
        Spannung von der ersten bis zur letzten Seite und ein für mich sehr angenehmer Schreibstil.
        Du hast also nicht nur technisch-wissenschaftliche Begabungen, sondern Dir wurde noch sehr viel mehr in Deine Wiege gelegt. Vielleicht haben solche kreativen Adern auch viele andere Menschen, aber leider können nur sehr wenige ihr Potential dann auch in die Tat umzusetzen. (was ja viele Gründe haben kann – vielleicht macht ja Dein gutes Beispiel auch anderen Mut mal was zu wagen)

        Nochmals vielen Dank dafür, dass Du die Trilogie fertig geschrieben hast und ich sie lesen durfte.

        Bestimmt schaut manch einer Deiner Leser noch bewusster (und vielleicht auch etwas ehrfurchtsvoller) in den wunschderschönen klaren Sternenhimmel und denkt über das Wunder nach, dass unsere kleine Erde mit über 100.000 km/h ganz sicher um die fast 150 Mio km entfernte Sonne kreist, ohne dass wir von ihr runterfallen 🙂 .
        Diese Tatsache ist schon sehr sehr bemerkenswert.
        Es lohnt sich, mit diesem wertvollen Erdball achtsam umzugehen….
        und zum Glück gibt es doch „noch“ kein Wurmloch (RIESEN SMILEY)

        Viele liebe Grüße aus Karlsbad

        Wolfgang

        (falls Du Schreibfehler findest, bitte verbessern. Deutsch war nicht mein Lieblingsfach.)

        1. Hi Wolfgang,
          danke für die wirklich schöne Rückmeldung zu DeepSky! Das freut mich wirklich sehr, dass dir nicht nur die Geschichte gefallen hat, sondern auch die Hauptpersonen. Ja, dass Kath noch lebt finde ich auch toll.
          Die Schottin ist mir beim Schreiben auch richtig ans Herz gewachsen. Nicht nur wegen ihrem Whisky (ich habe mir ab und zu ein Gläschen gegönnt beim Schreiben), sondern auch wie sie mit Wantu umgegangen ist.
          Tally befindet sich ja im Andromeda-Nebel – vielleicht schauen auch dort ein paar Aliens nachts in den Himmel und fragen sich, ob sie alleine im Universum sind.

          Mal sehen, wie es mit dem Schreiben weitergeht. Eine kleine kreative Pause nehme ich mir, aber dann geht es sicher wieder los. Hoffentlich dauert es bis zum nächsten Buch nicht wieder so lange,
          aber als Hobby-Autor hat man halt nur begrenzte Zeit zum Schreiben.
          Viele Grüße nach Karlsbad!
          Bernd

  17. Hallo Bernd,
    freu mich gerade auf die letzten 50 Seiten von Band 2 und schiele schon stetig wann es Band 3 zu kaufen gibt. Hammer Story !!!!!!
    Am besten bezahle ich gleich und krieg ihn dann sofort zugeschickt !?!
    Viele Grüße aus Heilbronn
    Ralf

    1. Hi Ralf,
      schön, dass dir die Geschichte gefällt!
      Band 3 ist in Arbeit, aber da ich das Schreiben ja als Hobby betreibe und nicht hauptberuflich, wird es mit dem dritten Teil noch ein bisschen dauern.
      Wenn du zustimmst, dann nehme ich dich auf meine Mailing-Liste und du bekommst eine Email, sobald es fertig ist. Das wird aber sicher nicht vor Ende 2021 oder
      Anfang 2022 sein …

      1. Auf die Mailingliste würde ich auch gerne kommen. Hatte Band 1 schnell ausgelesen und konnte bei Band 2 nicht warten bis er als Buch erschien, sondern mußte sofort das ebook bestellen.
        Warte jetzt schon händeringend auf den dritten Teil (und folgende…)
        Viele Grüße aus Bietigheim-Bissingen
        Ulrich Lusz

        1. Hallo Herr Lusz,
          habe Sie soeben auf die Mailingliste gesetzt! Der dritte Teil kommt leider nicht mehr vor Weihnachten … aber im Frühjahr 22.

          In der Zwischenzeit kann ich aber „Der Astronaut“ von Andy Weir empfehlen – eine super Geschichte, die spannend aber zugleich auch witzig ist. Ein echt tolles Buch!

          Viele Grüße nach BiBi!
          Bernd Stöhr

  18. Das Buch ist ein absolutes Muss für SciFi-Fans und denen, die es noch werden wollen.
    Ein Leben auf einem anderen Stern? Böse und Gute in einer anderen Welt, die unsere Sprache sprechen und viel weiter entwickelt sind als wir Menschen. Warum nicht? Diese Außerirdischen sind in der Geschichte so transparent dargestellt, dass man sich als Leser schnell ertappt und das Raumschiff selber fliegen will (dank langjähriger Erfahrungen aus Star Wars und Raumschiff Enterprise). Auch das zweite Buch dieser Trilogie fesselt den Leser bis zum letzten Kapitel und ist ein absolutes Muss für Fans des SciFi und denen, die es noch werden wollen.
    Für das letzte Buch wünscht man sich erstens, dass es schnell erscheint, und zweitens, dass es ein Happy End gibt – egal auf welcher Seite des Universums!

  19. Hallo Herr Stöhr,

    die Verbindung von Science-Fiction, Thriller, KI und etwas Liebe – einfach toll. Habe gerade LostSky gelesen. Kermit ist meine Lieblingsfigur, KI und menschlich dargestellt.
    Ich bin schon auf den Band 3 gespannt. Möglichst morgen.

    Und was kommt nach der Trilogie ?

    Viele Grüße aus Bietigheim

    1. Hallo Herr Schörner,
      prima, dass Ihnen LostSky gefallen hat! Das freut mich natürlich zu hören, denn man weiß ja nie ob die Leser die Geschichte genauso, wie man selbst als Autor, lesen – man wird ja betriebsblind. Umso mehr ist es schön zu lesen, dass die Geschichte und die Figuren passen. Kermit und Lt. Green geben ein gutes Team ab und ich muss ehrlich sagen, die beiden sind mir gut gelungen (Eigenlob ich weiß …) und haben mir echt Spaß gemacht zu schreiben. Green ist einfach eine coole Socke und Kermit kann ein bisschen menschlichen Humor vertragen.

      Band 3 ist in Arbeit, die ersten Kapitel geschrieben (Rohfassung). Morgen fertig zu sein wird schwierig, aber man soll die Hoffnung ja nie aufgeben …

      Was kommt nach der Trilogie? Ich habe schon ein paar Ideen, was ich als nächstes schreiben möchte, aber jetzt konzentriere ich mich erst mal auf Teil 3 der DarkSky-Trilogie. Der Morgen kommt früher als man denkt …

      In diesem Sinne, viele Grüße nach BiBi!

  20. Hallo Bernd,
    habe den zweiten Teil fasziniert gelesen. Super spannend geschrieben. Man kann sich richtig in die Figuren hinein versetzen. Freue mich schon auf den letzten Teil.
    Ganz liebe Grüße
    Corinna Brundobler

  21. Auch das zweite Buch hat mich wieder voll in seinen Bann gezogen. Nach nur 3 Tagen war das Boch leider schon durch. Ich habe wenige Bücher – eigentlich nur ein anderes: DarkSky – in einem Rutsch durchgelesen. Auch hier ging es wieder Schlag auf Schlag. Inhaltlich fügt sich das Buch LostSky nahtlos an seinen Vorgängen an. Mit der hier beschriebenen Entwicklung hatte ich nach dem ersten Buch nicht gerechnet. Trotzdem war es einfach nur SPANNEND und kann uneingeschränkt weiterempfohlen werden!
    Mal sehen, was der 3. Band der Trilogie dann bringt.
    WEITER SO!
    (Wenn ich mir was wünschen darf? Lass mich bitte nicht so lange auf den Abschluss der Trilogie warten …)

    1. Hi, danke für die tolle Rückmeldung zu LostSky! Das freut mich, dass dir die Fortsetzung gefallen hat. Ich werde versuchen den dritten Teil schneller hinzubekommen. ABER: Qualität geht vor!

  22. Sience Fiction oder doch Realität? Alles scheint möglich; wenn man nur etwas darüber nachdenkt.
    Super spannend erzählt (danke für die „schlaflose“ Nächte). Bernds Buch braucht den Vergleich mit bekannter Literatur aus Action, Krimi und Sience Fiction nicht zu scheuen!
    Ich bin gespannt auf die Fortsetzung!
    Ich bin mir sicher, dass es genauso fesselnd weiter geht.
    Viele Grüße von Deinem Kollegen, Frank

  23. Hallo zusammen,

    ich durfte DarkSky Anfang des Jahres lesen und war begeistert.
    Meine Kurzmeinung: Actionreicher Sci-Fi-Krimi, der viele filmreife Szenen liefert, die das Kopfkino ordentlich zum Strahlen bringen!

    Ich bin wirklich sehr gespannt auf die folgenden Teile.
    Eine ausführliche Rezension gibt es noch auf meinem Blog – falls jemand etwas mehr Text lesen möchte 😉 -> http://geeksantiques.de/literatur-zuletzt-gelesen-eine-maerchenprinzessin-und-eine-dunkle-bedrohung/

    Viele Grüße und bis zum zweiten Band!
    Lilli

  24. Echte Empfehlung + Spannende, realitätsnahe Utopie + Bis zum Schluss packend!

    Fesselnd, spannend, kurzweilig, dichte Handlung, technisch und wissenschaftlich korrekt und dennoch verständlich ohne den Leser zu überfordern.
    Realitätsnahe Utopie, daher hat mir ihr Buch besonders gut gefallen.
    Aktuelle Themen werden aufgegriffen und daraus resultierende Problemstellungen technisch korrekt in spannender Handlung vermittelt.
    Die Charaktere waren plausibel, greifbar und nachvollziehbar und interessant ohne in Klischees zu verfallen.
    Es gab keinerlei Brüche, unplausible Stellen oder Passagen.
    Habe es in einem Rutsch durchgelesen.
    Die Story war bis zum Schluss packend!

  25. Hallo
    bin total begeistert. Als SF Fan ist es teils wirklich schwierig etwas „neues“ zu finden. Hier wurde ich fündig. Kann die Fortsetzung kaum erwarten. Grosser Meister, schwinge bitte die Schreibfeder 🙂

    LG
    Sibylle

    1. Hi Sibylle, danke für die nette Rückmeldung!
      Der zweite Teil ist bereits in Arbeit – ~Q1/2019 ist er dann auch verfügbar!
      Natürlich wird es wieder so spannend weiter gehen und einige unerwartete Wendungen geben.
      Viele Grüße
      Bernd

  26. Hallo lieber Großcousin,
    ich fand dein Buch sehr gut geschrieben. Ich hoffe die Fortsetzung lässt nicht lange auf sich warten. Bin schon sehr gespannt wie es weiter geht.
    Liebe Grüße
    Corinna

Schreibe einen Kommentar zu Bernd Stöhr Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert